04.12.2016

„Ablösung“ nach 35 Jahren

Große Freude herrschte vor einigen Tagen bei den Helfern des THW-Ortsverbandes Kronach. Ein lang gehegter Wunsch war in Erfüllung gegangen, als die Nachricht kam, dass dem Ortsverband Kronach ein neuer LKW zugeteilt wurde.

Das neue Fahrzeug, auf das die Kronacher Helfer seit längerem warteten, ist der Ersatz für einen inzwischen in die Jahre gekommen Lastwagen. Der Veteran vom Baujahr 1981 tat zwar bis zuletzt seinen Dienst und war einsatzbereit, verlangte aber doch nach ständiger Aufmerksamkeit und Pflege und entsprach in vielen Punkten nicht mehr den heutigen Anforderungen.

Ortsbeauftragter Frank Hofmann betrachtete es als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, als er Anfang Dezember 3 Helfer nach Sachsen zur Firma Empl schicken durfte, um das neue Fahrzeug abzuholen. Auch die Kraftfahrer des Ortsverbandes waren hocherfreut über das neue Einsatzfahrzeug.

Es handelt sich bei dem Neuzugang um einen MAN vom Typ TGM 18.290 der nicht nur über fast 9 to Nutzlast verfügt, sondern durch Allradantrieb und die groß dimensionierte Single-Bereifung auch sehr geländegängig ist. Im geräumigen Fahrerhaus finden jetzt bis zu 6 Personen Platz und eine Ladebordwand mit einer Hubkraft von 2 to erleichtert das Be- und Entladen ungemein.

Das neue Fahrzeug wird in Kronach der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen zugeteilt und dient sowohl zum Transport von Schlauchmaterial, Pumpen und anderem Gerät für den Hochwasserschutz, kann aber durch die hohe Nutzlast  bei Bedarf auch zum Transport von Sandsäcken eingesetzt werden. Die im Vergleich zum Vorgänger nun üppige Motorisierung macht auch einen Anhängerbetrieb nun sinnvoll möglich.

Das im Gegenzug dafür ausgesonderte Vorgänger-Fahrzeug war nicht nur der älteste THW-LKW dieser Klasse in ganz Bayern, sondern hatte auch bereits eine für ein Einsatzfahrzeug spektakuläre Laufleistung von über 100.000 km abgespult. Der Ersatz dieses Fahrzeuges was Ortsbeauftragtem Frank Hofmann schon länger ein wichtiges Anliegen gewesen und er zeigte sich hocherfreut, dass die Beschaffung nun endlich durchgeführt werden konnte. Die Kosten für den neuen LKW wurden komplett aus Bundesmitteln getragen und belasten weder Kommunen noch den Landkreis oder Freistaat Bayern.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.